Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

1951

In Personalunion verbunden, aber Selbständig -

Lesen Sie mehr

1951

Noch immer drängten neue Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein. Ein Platz in einem Lager ohne jeden Komfort und mit durch die Enge eingeschränkter Privatsphäre -

Lesen Sie mehr

Haus Woldenhorn, Ahrensburg

Wo nur wohnen?

Lesen Sie mehr

Jugendaufbauwerk Eutin

108 vermittelte Lehrstellen in 18 Monaten - „Das ist ein Erfolg, der nicht übersehen werden kann, weil ja gerade in Schleswig-Holstein die Lehrstellen mit der Laterne gesucht werden.“

Lesen Sie mehr

Jugendaufbauwerk Neumünster

Tischtennis und bunte Teller – Weihnachten im Jugendaufbauwerk

Ein großes Flüchtlingslager prägte das Bild des Ehndorfer Platzes in Neumünster in den letzten Jahren. Durch die Zusammenarbeit der Norwegischen Europahilfe, dem Lutherischen Weltverbund, dem evangelischen Hilfswerk, der Propstei Neumünster und der Landesregierung von Schleswig-Holstein konnte dort 1951 das Jungenheim des Jugendaufbauwerkes (JAW) Neumünster eröffnet werden.

Ende 1951 zogen die ersten Jungen in Neumünster ein. Sie fieberten einem großen Ereignis entgegen, das seine Schatten schon lange vorauswarf: der Einweihungsfeier am 20. Dezember, die zeitgleich die Weihnachtsfeier war – und der letzte Tag vor dem ersehnten Weihnachtsurlaub.

Um den Feierlichkeiten einen besonderen Rahmen zu verleihen verpflichtete der Heimleiter, Herr Brückner, nicht nur seine Frau, sondern auch seine Eltern und freiwillige Helfer. Sie sollten den Tagesraum und das Lesezimmer schmücken und die Geschenke für die Jungen hübsch verpacken. Die Wunschzettel waren schon lange geschrieben, und die Heimeltern hatten sich alle Mühe gegeben, um ihren Schützlingen einen Weihnachtswunsch zu erfüllen.

Zwischen Arbeiten und Lernen waren Feiern eine willkommene Ablenkung im Alltag der Jungen. Dennoch stand die Suche nach einer Lehrstelle immer im Vordergrund – und viele junge Menschen legten in ihrer Zeit im JAW den Grundstein für ihre berufliche Zukunft.         

Pestalozzi-Internat, St. Peter

Pack die Badehose ein...

Lesen Sie mehr