Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

1951

In Personalunion verbunden, aber Selbständig -

Das Hilfswerk der Evangelischen Kirche in Schleswig-Holstein und der Landesverband der Inneren Mission in Schleswig-Holstein schlossen sich in Personalunion zusammen. Beide Unternehmen hatten von nun an eine gemeinsame Leitung, agierten aber weiterhin als selbständige Institutionen. Die Verwaltung der Inneren Mission zog von Kiel nach Rendsburg und arbeitete in Bürogemeinschaft mit dem Hilfswerk im Rendsburger Martinshaus.

Neu eingeführt wurde bei der Inneren Mission das Amt des hauptamtlichen Landespastoren. Im Rahmen der Personalunion wurde der Landespastor von der Kirchenleitung auch zum Beauftragten des Hilfswerkes ernannt. Pastor Alfred Petersen aus Husum war der Erste, der das Amt des Landespastoren inne hatte. 

 

1951

Noch immer drängten neue Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein. Ein Platz in einem Lager ohne jeden Komfort und mit durch die Enge eingeschränkter Privatsphäre -

Lesen Sie mehr

Haus Woldenhorn, Ahrensburg

Wo nur wohnen?

Lesen Sie mehr

Jugendaufbauwerk Eutin

108 vermittelte Lehrstellen in 18 Monaten - „Das ist ein Erfolg, der nicht übersehen werden kann, weil ja gerade in Schleswig-Holstein die Lehrstellen mit der Laterne gesucht werden.“

Lesen Sie mehr

Jugendaufbauwerk Neumünster

Tischtennis und bunte Teller – Weihnachten im Jugendaufbauwerk

Lesen Sie mehr

Pestalozzi-Internat, St. Peter

Pack die Badehose ein...

Lesen Sie mehr